Okt05

Abendliche Suche nach Wanderern

Dunkelheit und Gelände unterschätz

Am 01.10. wurde die Bergwacht Wernigerode mit dem Hinweis, dass sich zwei ältere Personen im Gebiet um die Zeterklippen/ Brockenkinder verirrt haben, alarmiert. 

Nach Rücksprache mit den verirrten Personen (Mobilfunkempfang war glücklicherweise vorhanden) wurde versucht die genaue Position zu lokalisieren. Es hieß, die Wanderer sind über die Zeterklippen in Richtung Brockenkinder/ Glashüttenweg gegangen.

Mit diesem Hinweis ist das Einsatzteam der Bergwacht Wernigerode über den Molkenhausstern zu den Zeterklippen gefahren. Von dort aus ging es über den Weißtannenheiweg zu Fuß weiter. Auf Rufzeichen waren die vermissten schwach zu hören. Das bedeutete, die Kameraden mussten von der anderen Seite des Berges an die vermissten heranfahren.

Nach erneuter Suche zu Fuß wurde das Ehepaar (74 und 77 Jahre) auf dem Kapellenklippenweg gegen 20:45 Uhr gefunden und konnte so vor großen Unannehmlichkeiten bewahrt werden.In dem Gebiet, wo sich das Ehepaar aufhielt, ist es schon am Tag schwer den richtigen Weg zu finden. Nach Einbruch der Dunkelheit war es richtig, die stehenzubleiben und die Bergwacht zu alarmieren.

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Abbrechen Sende Kommentar...