Mai10

Brockenwirt spendet

 Der Brockenwirt feierte seinen 70. Geburtstag, und der Schierker hatte seine Gratulanten gebeten, auf persönliche Geschenke zu verzichten.

Stattdessen sollte die Arbeit der Bergwacht des DRK Wernigerode auf dem Brocken finanziellunterstützt werden, so seine Bitte.

Bewegt und mit großer Freude nutzte Steinhoff den jüngsten Brockenstammtisch,  um sich "von Herzen über diese unerwartet große Summe” zu freuen und allen Spendern zu danken.

"Uns als Bergwacht und den Brockenwirt verbindet seit vielen Jahren eine sehr enge Zusammenarbeit”, schätzte Wolfgang Schökel ein.

Dass die Bergwacht für ihr ehrenamtliches Engagement mit einem bestimmten Betrag unterstützt werde, die Gratulanten hatten Beiträge

10 bis 500 Euro an Hans Steinhoff übergeben, freute sich Schökel: "Herzlichen Dank an alle, wir sind von dieser Summe überwältigt."

Als langjähriger Partner wisse Steinhoff von den Nöten und Sorgen der Bergwacht, auch von den dringendsten Wünschen für die Erneuerung der Ausstattung. Als Beispiel nannte Wolfgang Schökel den Motorschlitten der zum Transport auf schneearmen Strassen und Wegen einen Anhänger benötige, um Verletzte aus  verschneiten Terrain retten zu können. Weitaus wichtiger, so der langjährige Bergwachtler, sei die Investition in neue Funktechnik . Da die Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehren , inzwischen  auf digitalen Funk umgerüstet werden, benötige auch die Bergwacht diese Technik dringend.

Wolfgang Schökel: "Unser Anspruch ist, mit unserem  ehrenamtlichen Engagement für die vielen, vielen Harz und Brockenwanderer auf diese Weise Dankeschön für diese große Spende zu sagen.”

 

Bergwacht Wernigerode

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Abbrechen Sende Kommentar...